Wenn Sie dieses E-Mail nicht ordentlich lesen können, folgen Sie diesem Link.

AUSGABE N° 03/2012

  Der Handelsagent   Freie Vertretungen   Magazin   Recht   Service   Ihr Gremium

###USER_company### ###USER_title### ###USER_last_name###!

Sie sehen nun die dritte Ausgabe unseres Handelsagenten Newsletters im heurigen Jahr. Unter dem Titel „Agenten Online“ erhalten Sie jeweils gegen Mitte des Monats aktuelle Informationen. Der Newsletter erscheint vorerst ein Mal im Monat ergänzend zum Magazin „Handelsagent“. In der heutigen Ausgabe dürfen wir Sie über folgende Themen informieren:


Konjunkturentwicklung im Einzelhandel

Der stationäre Einzelhandel in Österreich konnte im Jahr 2011 ein nominelles Umsatzplus von 1,2% erzielen. Real gingen die Erlöse um 1,7% zurück. Die Entwicklung war damit schwächer als im Jahr zuvor. Von allen Einzelhandelsbranchen entwickelte sich der Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 2011 am dynamischsten. Das Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel brachte den gleichen Rekordumsatz wie im Jahr 2010 (1,57 Mrd. Euro brutto). Die Verkaufspreiserhöhungen waren etwas geringer als die Inflation insgesamt. Mehr dazu


Gelbe Linien am Straßenrand

Im Jahr 1994 wurden die gelben Bodenmarkierungen weitestgehend abgeschafft. Seit der im Vorjahr in Kraft getretenen 23. StVO-Novelle gibt es sie wieder. Bei den Autofahrern sind sie völlig unbekannt. Vor allem in Linz wurden schon viele Lenker gestraft. Durchgehende gelbe Linien bedeuten, dass das Halten und das Parken verboten ist. Bei unterbrochenen Linien darf man halten oder eine Ladetätigkeit ausführen, nicht aber parken. Die Linien befinden sich am Fahrbahnrand oder auf dem Randstein. Mehr dazu


Betriebe kommen relativ glimpflich davon

Das zuletzt vorgestellte Sparpaket belastet die Unternehmen über die Lohnnebenkosten bis 2016 mit gut 900 Mio. Euro. Der Anteil, den Betriebe zum Volumen von 27,5 Milliarden Euro beisteuern müssen, beläuft sich dennoch auf gut 3%, ergibt eine Überschlagsrechnung eines Experten. Dabei nicht eingerechnet sind die Belastungen, die sich etwa aus der Reform der Gruppenbesteuerung (Konzerne), einer Transaktionssteuer (Finanzdienstleister) oder der Solidarabgabe (gut verdienende Unternehmer) ergeben. Mehr dazu


Neuerungen für Reisende 2012

Für Auslandsreisende ist heuer zu beachten: In Deutschland steigt die Zahl der Umweltzonen auf rund 50. Das Benützen von Schweizer Autobahnen ohne Vignette ist 2012 doppelt so teuer. Die Passkontrollen im Fürstentum Liechtenstein sind entfallen. Reisende sollten jedoch immer gültige Ausweispapiere dabei haben. In der Slowakei gibt es statt der 7-Tages- eine 10-Tages-Vignette. Die Autobahnvignette wurde in Tschechien teurer. In Montenegro wurde die Ökosteuer für die Benutzung des Straßennetzes abgeschafft. Mehr dazu


Förderaktion für thermische Sanierung

Um energie- und klimapolitische Ziele zu erreichen, müssen im Gebäudesektor Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen weiter deutlich reduziert werden. Im Jahr 2012 werden im Zuge der Sanierungsoffensive der Bundesregierung für die thermische Gebäudesanierung von betrieblich genutzten Gebäuden 30 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Die Umweltförderung im Inland (UFI) bietet zusätzliche Förderungen für Energiesparmaßnahmen und Heizungsumstellung an. Mehr dazu


2012: Rohstoffe ziehen an, Zinsen tauchen ab

Die Rohstoffpreise legten zu Jahresbeginn extrem zu. Wie an den Aktienmärkten trieb eine unverhoffte Kursrallye die Notierungen nach oben. Mit noch fulminanteren Zugewinnen startete Rohöl in das Jahr 2012. Die Leitzinsen dürften noch länger auf sehr niedrigem Niveau verharren. Für Ost-Devisen dürfte heuer ein gutes Jahr werden, für die Entwicklung von Euro zu US-Dollar gibt es höchst unterschiedliche Prognosen. Relativ unspektakulär verschoben sich mit Beginn 2012 die Relationen der Haupthandelswährungen. Mehr dazu


Kooperationskontakte

Anzeigen deutscher Unternehmen auf der Suche nach österreichischen Handelsagenten finden Sie auf dem Marktplatz der deutschen Handelskammer in Österreich. Diese veranstaltet mehrmals im Jahr Firmenmessen mit deutschen Unternehmen, um Geschäfts- und Kooperationskontakte mit österreichischen Betrieben anzubahnen. Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 26.04.2012 im Hilton Vienna Hotel statt. Die anwesenden Unternehmen entnehmen Sie der Ausstellerliste. Mehr dazu


Betriebsunterbrechungsversicherung bis 31.03.2012

Wissen Sie, was ihr Ausfall für ihre Firma bedeutet? Nicht einsatzfähig sein, kann schwerwiegende Folgen haben. Ist der Schadensfall erst einmal eingetreten, ist es häufig auch schon zu spät. Mit der Betriebsunterbrechungsversicherung der Donau-Versicherung sind zumindest die finanziellen Folgen abgefedert. Sorgen Sie rechtzeitig vor und schließen Sie dieses Versicherungsprodukt bis spätestens 31.03.2012 ab! Danach läuft dieses Produkt aus und kann nicht mehr angeboten werden.
Mehr dazu


Europäische Notrufnummer - 112

112 ist die einheitliche europäische Notrufnummer, die überall in der EU kostenlos genutzt werden kann - ob vom Festnetz oder vom Handy aus. Es können überall und jederzeit Unfälle geschehen. Egal, ob Sie sich zu Hause oder in einem anderen Land der EU aufhalten. Wenn Sie in einen Unfall verwickelt oder Zeuge eines solchen werden, wenn Sie sehen, dass es brennt, oder einen Einbruch bemerken. 74% der Europäer wissen nicht, welche Notrufnummer sie bei Reisen in der EU wählen können. Mehr dazu


Umsatzsteuer-Handbuch 2012

Das UStG 1994 wurde im Jahr 2011 durch das AbgabenänderungsG 2011 geändert, wobei die Änderungen großteils zum 01.01.2012 in Kraft traten. Sämtliche Änderungen wurden in das Umsatzsteuer-Handbuch 2012 eingearbeitet und für das schnellere Auffinden und die bessere Übersichtlichkeit seitlich mit einem Balken markiert. Ebenso aufgenommen sind sämtliche umsatzsteuerrechtliche EG-Richtlinien und -Verordnungen, Sonderregelungen für Österreich sowie die Judikatur von VwGH und EuGH. Mehr dazu

Ihr gutes Recht

Eine Rechtsberatung von einem fundierten Experten ist in vielen Fällen unverzichtbar für die Einschätzung von Rechtsfragen! Die Sprechtage ihres Gremiums mit den Vertrauens-Anwälten haben sich in der Vergangenheit bestens bewährt. Ihre Rechtsfragen können einfach und schnell beantwortet werden. Zahlreiche Praxistipps ermöglichen Ihnen einen raschen, praxisorientierten Überblick über alle Belange ihres Anliegens. Außerdem gibt Ihnen unsere Rechtsbroschüre Erläuterungen zum Handelsagentenrecht und ist ein leicht verständliches Nachschlagewerk im Frage-Antwort-Stil.Lassen Sie sich über ihre berufsspezifischen, rechtlichen Fragen beraten!