Wenn Sie dieses E-Mail nicht ordentlich lesen können, folgen Sie diesem Link.

AUSGABE N° 14/2017

  Der Handelsagent   Freie Vertretungen   Magazin   Recht   Service   Ihr Gremium

###USER_company### ###USER_title### ###USER_last_name###!

Sie sehen nun die aktuelle Monatsausgabe unseres Handelsagenten Newsletters „Agenten Online“. Der Newsletter kommt ergänzend zu unserem vierteljährlich erscheinenden Magazin CONTACT: heraus. In der heutigen Ausgabe dürfen wir Sie über folgende Themen informieren:

 


Ihre Parktafel 2018/2019 wartet auf Sie

Die Parktafel für Handelsagenten wurde neu aufgelegt und kann direkt bei den Landesorganisationen angefordert werden. Diese ist auf das jeweilige KFZ des Handelsagenten ausgestellt, ist nicht übertragbar und zwei Jahre gültig. Ausnahmebestimmungen, die dem Berufsstand die Ladetätigkeit in den gekennzeichneten Fußgängerzonen erlauben, gibt es beispielsweise in Linz, Wels, Salzburg Stadt und in Wien. Mehr dazu


Urteil des Monats

Gemäß § 24 HVertrG kann dem Handelsagenten bei Vertragsbeendigung ein Ausgleichsanspruch zustehen, soweit die Zahlung unter Berücksichtigung aller Umstände der Billigkeit entspricht. Insbesondere aufgrund der Höhe der Investitionskosten des Unternehmers und der Stärke der Marke wurde der Billigkeitsabschlag in manchen Branchen schon mit bis zu 50% angesetzt. Mehr dazu


FAQs für den Berufsalltag

Fragen, die Sie vielleicht auch haben? Erst kürzlich wurden Antworten für häufig gestellte Fragen rund um den beruflichen Alltag des Handelsagenten fertiggestellt. In erster Linie geht es um rechtliche als auch um steuerliche Themen. Ebenso wird der Frage nach dem Finden der richtigen Vertretung nachgegangen. Holen Sie sich 10 wertvolle Tipps dazu ab. Mehr dazu


Digitale Vignette erst zeitverzögert gültig

Die digitale Vignette gilt nicht für das Fahrzeug, sondern für das Kennzeichen. Bei Wechselkennzeichen kann man damit ab sofort sparen. Seit 8. November ist die Vignette im Webshop über die Asfinag oder die App Unterwegs zu kaufen. Aufgrund des 14-Tage-Rücktrittsrechts beim Online-Kauf und des 3-Tage-Postweges sind die digitalen Vignetten erst am 18. Tag nach dem Kauf gültig. Mehr dazu


Online statt Offline

Das Internet ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Es ist die Informationsquelle Nummer eins. Wer etwas sucht, der findet es im Internet. Oder eben nicht! Leider wird das Internet in der Strategie vieler Unternehmen zu wenig berücksichtigt. Es ist vielen nicht bewusst, dass die Website der günstigste Mitarbeiter ist. Wer arbeitet schon durchgehend sieben Tage die Woche? Mehr dazu


Standortattraktvität leicht rückläufig

Der Monitoring Report ergibt, dass Österreich durchschnittlich knapp außerhalb des TOP-Drittels der Standorte liegt. Das heißt, dass Österreich insgesamt gesehen besser eingestuft wird als 65% der Standorte weltweit. Österreich hat im Vergleich zu 2015 und 2016 jedoch an Standortattraktivität verloren. 2005 lagen noch 77% der Standorte hinter Österreich und nur 23% vor Österreich. Mehr dazu


Die Wirtschaftskammerorganisation bringt's

Zu der in den vergangenen Wochen geführten Diskussion zur Pflichtmitgliedschaft in den Kammern, liegt nun eine Zusammenstellung der Tatsachen auf. Diese Fakten basieren auf interne Servicezahlen, Daten der Statistik Austria und Eigenberechnungen und zeigen, dass die Leistungen der WKO als Basis für eine erfolgreiche Positionierung des Wirtschaftsstandortes sind. Mehr dazu


Auf Berufsportal lässt sich Wunschberuf herausfiltern

Auf dem Online-Portal werden 2000 Berufe dargestellt hinsichtlich Anforderungen und Besonderheiten. Die Abgrenzung eines Interessenprofils bietet eine erste Orientierung, die richtige Ausbildung bzw den geeigneten Beruf zu wählen. Das Portal eignet sich bei der Berufsberatung und stellt viele Zusatzinfos zur Verfügung. Auch der Beruf des Handelsagenten wird beschrieben. Mehr dazu


Steuertipps zum Jahresende

Es ist 5 vor 12, trotzdem können Sie als Unternehmer auch zum Ende des Jahres noch gezielt die Steuerlast für 2017 reduzieren. Um doch noch Steuervorteile nutzen zu können, lohnt es sich bestimmte Maßnahmen zu setzen bzw. mit einem Experten zu sprechen. Nachstehend werden einige Tipps angeführt, die noch vor dem 31.12.2017 umgesetzt werden können. Mehr dazu


Ihr SteuerSparBuch 2017/2018 ist abholbereit

Jeder will Steuern sparen. Doch das Steuerrecht ist ein Dschungel, den der Laie kaum durchblickt. Verständlich und praxisnah aufbereitet, enthält das Fachbuch wieder alles Wissenswerte über Freibeträge und Absetzbeträge, Einkommen- und Umsatzsteuer, Gewinnermittlung für Selbstständige sowie Tipps für steueroptimales Verhalten. Auch als App verfügbar. Mehr dazu


Frohe Festtage

Hand aufs Herz: Von der stillsten Zeit des Jahres ist noch nicht viel zu spüren. Die Wirtschaft brummt, sogar noch stärker als von den Wirtschaftsforschern geschätzt. Ein anderer Aspekt des Advents ist allerdings vorüber: Es geht ja im ursprünglichen Sinne um das Warten auf die Ankunft. Die neue Regierung ist nun da und ihr Arbeitsprogramm liegt auch auf dem Tisch. Das einzig Gute daran ist, dass die Bundesregierung nicht mit Belastungen startet. Schlecht daran ist, dass die Anliegen der EPUs als Rückgrat  der Wirtschaft nicht berücksichtigt wurden, insbesondere unsere Bemühungen zu Erleichterungen rund um das Auto.

Wir werden uns daher mehr Gehör bei den politischen Entscheidungs-trägern schaffen und unsere Anliegen weiter hartnäckig einfordern.

Ich bedanke mich bei allen unseren Mitgliedsunter-nehmen und Funktionären für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Familie und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2018.

Ihr  KommR 
Robert M. Hieger
Bundesobmann