Wenn Sie dieses E-Mail nicht ordentlich lesen können, folgen Sie diesem Link.

AUSGABE N° 09/2013

  Der Handelsagent   Freie Vertretungen   Magazin   Recht   Service   Ihr Gremium

###USER_company### ###USER_title### ###USER_last_name###!

Sie sehen nun die neunte Ausgabe unseres Handelsagenten Newsletters im heurigen Jahr. Unter dem Titel „Agenten Online“ erhalten Sie jeweils gegen Mitte des Monats aktuelle Informationen. Der Newsletter erscheint vorerst ein Mal im Monat ergänzend zum Magazin „Handelsagent“. In der heutigen Ausgabe dürfen wir Sie über folgende Themen informieren:


Patentrechtliche Verantwortlichkeit?

Das Patentgesetz erfasst Konstellationen, in denen ein Unternehmen widerrechtlich in ein Schutzrecht eines anderen Unternehmens eingreift. Ausdrückliche Regelungen, wie weit Dritte, die mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, verantwortlich sein können, finden sich allerdings nicht. Es stellt sich daher die Frage, ob ein Handelsagent als Patentverletzer anzusehen sein kann. Wäre dies der Fall, könnte der Patentinhaber einen Unterlassungsanspruch (auch) gegen den Handelsagenten geltend machen. Nach einem Kurzgutachten scheidet eine patentrechtliche Verantwortlichkeit des Handelsagenten, vorbehaltlich einer Durchjudizierung, aus. Mehr dazu


Zukunft Weltwirtschaft - Europa in der Welt

Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe liegt auf der Fragestellung, welche Rolle Europa künftig in der Weltwirtschaft spielen kann. Unumstritten ist, dass zahlreiche Schwellen- und Entwicklungsländer mittelfristig an Dynamik gewinnen, während Europa noch sehr stark mit den Folgen der Krise kämpft. Sicher ist auch, dass Europa seine Anstrengungen erhöhen muss, um auch in Zukunft ein wichtiger globaler Player sein zu können. Mehr dazu


Traffic Manager unterwegs

Im Frühjahr wurde das Pilotprojekt Traffic Manager gestartet. Die Traffic Manager sind mit ihren Fahrzeugen auf Autobahnen und Schnellstraßen im Raum Wien unterwegs. Schon ein kleiner Vorfall kann im dichtbefahrenen Betreuungsgebiet große Auswirkungen haben. Schwerpunkttätigkeiten sind insbesondere Streckenkontrollen, die Beseitigung von Fahrzeugen aus Gefahrenbereichen, die Absicherung bei Unfällen, die Erstellung von Verkehrsinformationen, Baustellenkontrollen oder Rettungsgasseneinsätze. Mehr dazu


15 Minuten Gratisparken in Wien

Seit 2. September darf in den Wiener Kurzparkzonen das Auto insgesamt 15 Minuten kostenlos abgestellt werden. Ausgegeben werden die Kurzparkscheine in Trafiken. Vorerst werden aber die alten Zehn-Minuten-Scheine aufgebraucht. Ein Umtausch ist deshalb nicht notwendig. Die Zehn-Minuten-Scheine gelten einfach 15 Minuten. Die Umstellung hat auch Auswirkungen auf das Handy-Parken. Da muss für einen Gratis-Parkschein ab jetzt die Zahl 15 per SMS abgeschickt werden. Mehr dazu


Baustelleninformationssystem

Die ASFINAG plant, finanziert, baut, erhält, betreibt und bemautet das gesamte österreichische Autobahnen- und Schnellstraßennetz mit einer Streckenlänge von rund 2.178 km. Hiervon entfallen 350 km auf Tunnel und 340 km auf Brücken. Ein modernes Serviceinstrument ist das Baustelleninformationssystem. Mit der Baustelleninfo ist man sicher unterwegs und kann seine Geschäftsreise richtig planen. Mehr dazu


WKO-Kampagne: Genug ist genug!

Reden wir Klartext: Die neue Kampagnenlinie der WKO läuft wieder seit 16. September und setzt sich mit dem Thema Steuern auseinander. Genug ist genug! Zu viele Steuern gefährden Jobs und damit uns alle. Der Spot wird dieses Mal nicht nur im Fernsehen, sondern zusätzlich im Kino ausgestrahlt, um auch einem jüngeren Publikum das Thema nahe zu bringen. Daneben spricht sich der Klartext im Radio, im Internet und im Printbereich wieder klar gegen neue Steuern aus. Mehr dazu


NR-Wahl 2013, Fragen zu Verkehr und Mobilität

ÖVP: Wir bekennen uns dazu, dass man mit dem Auto fährt.
SPÖ: Keine Erhöhung der Mineralölsteuer. Und die Vignette bleibt.
FPÖ: Eine Katastrophe, wie man mit dem Individualverkehr umgeht.
Die Grünen: Klimaschutz ist Innovation.
BZÖ: Der Ärger der Autofahrer ist verständlich.
Team Stronach: Wer Steuern zahlt, soll Straßenaktien bekommen.
Mehr dazu


Bahnjahr 2012, mehr Reisende befördert

In Österreich sind im vergangenen Jahr 262 Mio. Menschen mit dem Zug gefahren, was einen Zuwachs von 8% bedeutet. Vor allem durch den Eintritt des privaten Bahnunternehmens WESTbahn wurden mehr Reisende angelockt. Im Jahr 2012 sind rund 100 km Neubaustrecke, insbesondere entlang der Weststrecke, in Betrieb gegangen. Das Schienennetz in Österreich umfasst nun 5.687 km. 2012 wurde im gesamten Personenverkehr eine sehr hohe Pünktlichkeit erzielt. Mehr dazu


Kooperationskontakte

Anzeigen deutscher Unternehmen auf der Suche nach österreichischen Handelsagenten finden Sie auf dem Marktplatz der deutschen Handelskammer in Österreich. Diese veranstaltet mehrmals im Jahr Firmenmessen mit deutschen Unternehmen, um Geschäfts- und Kooperationskontakte mit österreichischen Betrieben anzubahnen. Eine nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 24. Oktober 2013 im Hotel Savoyen Vienna statt. Die anwesenden Unternehmen entnehmen Sie der Ausstellerliste. Mehr dazu


Verkaufen im Grenzbereich. 10 radikale Prinzipien

Eine Steigerung der Verkaufszahlen um 5% oder 10%? Wie langweilig! Der Autor berät ausschließlich Organisationen, die ein überdurchschnittliches Wachstum anstreben. Und erzielt mit seinen ungewöhnlichen, aber extrem erfolgreichen Methoden astronomische Ergebnisse. Was im Verkauf alles möglich ist, wird erstmals in diesem Buch gezeigt. Der Verfasser verrät dabei seine ganz persönlichen Erfolgsprinzipien. Für Verkäufer, die mehr wollen, als nur jeden Tag ein bisschen besser zu werden. Mehr dazu    

Aushängeschild

Evaluierungen unserer letzten Werbeakzente haben gezeigt, dass es notwendig ist, vor allem bei potentiellen Geschäftspartnern präsent zu sein und mit geeigneten Maßnahmen den Berufsstand bei Auftraggebern zu erklären, aber auch unser Image bei Kunden zu stärken. Wir geben Ihnen daher als Unterstützung für ihre Kommunikation ein Werkzeug in die Hand. Diese in Notizbuchart gestaltete Infobroschüre enthält all die Antworten über die Zusammenarbeit mit Handelsagenten, die unsere Prinzipale schon immer wissen wollten und zeigt unsere Vorteile gegenüber dem angestellten Vertrieb auf. Natürlich können Sie auch auf eine englische Version zurückgreifen, die Sie bei ihren internationalen Kontakten einsetzen können.

Holen Sie sich Ihre persönliche Infobroschüre in Ihrem Landes-
gremium ab. Viel Erfolg damit!